Fehlermeldung

  • Strict warning: Only variables should be passed by reference in ctools_entity_from_field_context() (Zeile 179 von /var/www/sites/all/modules/ctools/plugins/relationships/entity_from_field.inc).
  • Warning: Missing argument 4 for entity_metadata_taxonomy_access() in entity_metadata_taxonomy_access() (Zeile 797 von /var/www/sites/all/modules/entity/modules/callbacks.inc).
  • Notice: Undefined variable: entity_type in entity_metadata_taxonomy_access() (Zeile 798 von /var/www/sites/all/modules/entity/modules/callbacks.inc).
  • Strict warning: Only variables should be passed by reference in ctools_entity_from_field_context() (Zeile 179 von /var/www/sites/all/modules/ctools/plugins/relationships/entity_from_field.inc).
  • Warning: Missing argument 4 for entity_metadata_taxonomy_access() in entity_metadata_taxonomy_access() (Zeile 797 von /var/www/sites/all/modules/entity/modules/callbacks.inc).
  • Notice: Undefined variable: entity_type in entity_metadata_taxonomy_access() (Zeile 798 von /var/www/sites/all/modules/entity/modules/callbacks.inc).
StartseiteGlossarKuenstler21er HausAlles bewegt sich. Das Blickle Kino

21er Haus

Alles bewegt sich. Das Blickle Kino

21er Haus, Blickle Kino. Foto © Herta Hurnaus

Im 20. und 21. Jahrhundert haben sich Film und Video zu den vorherrschenden Medien entwickelt. Auch Künstler beschäftigen sich seit Langem mit dem bewegten Bild: Angefangen bei frühen Experimental- und Videofilmen bis hin zu heutigen Positionen gibt es jede Menge Material, das die Geschichte und die Zukunft des künstlerischen Filmschaffens zur Diskussion stellt. Als Spielstätte mit besonderer Atmosphäre steht im 21er Haus das Blickle Kino zur Verfügung. In Österreich war es eines der ersten Museumskinos überhaupt. Ein Glücksfall – der jedoch eher dem Zufall zu verdanken ist. Denn der Kinosaal, in dem während der Expo 1958 Filme über Österreich liefen, wurde der Einfachheit halber mit dem gesamten Pavillon nach Wien übersiedelt und hier ins neue 20er Haus wieder eingebaut. Mit dem gewellten Holzfurnier und dem indirekten Licht, dem grünen Fußboden und den 117 blau-violetten Polstersesseln ist es heute das letzte und somit einzige komplett erhaltene Wiener Kino im originalen 50er-Jahre-Look.